GI NRW

Graduierteninstitut

Promotionen - Kooperativ

FAQ

Wo reiche ich meinen Antrag auf Mitgliedschaft im GI NRW ein?

Der Antrag wird bei der Koordinatorin/dem Koordinator oder Sprecherin/dem Sprecher der entsprechenden Fachgruppe oder der Geschäftsstelle eingereicht. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte den Seiten der entsprechenden Fachgruppe. Es gibt keine Fristen, ein Antrag auf Mitgliedschaft kann jederzeit gestellt werden.

Wer entscheidet darüber, ob ich Mitglied oder Kooperationspartner im GI NRW werden kann?

Der enstprechende Ausschuss der Fachgruppe gibt ein Votum ab, welches die professorale oder assoziierte professorale Mitgliedschaft befürwortet oder ablehnt. Der Vorstand entscheidet zeitnah anhand der eingereichten Unterlagen und des Votums der Fachgruppe und informiert den Sprecher/die Sprecherin über das Ergebnis. Der Antragsteller/die Antragstellerin wird ebenfalls informiert und erhält ein Bestätigungsschreiben über die Aufnahme in die Fachgruppe oder ein Schreiben mit Ablehnung der Aufnahme.
Die Entscheidung über die Aufnahme von Universitätsprofessoren und -professorinnen als Kooperationspartner und -partnerinnen trifft die Fachgruppe.

Was kostet die Mitgliedschaft im GI NRW?

Die Mitgliedschaft oder Kooperationspartnerschaft im GI NRW ist für Professorinnen und Professoren kostenlos. Die Mitgliedsfachhochschulen dagegen entrichten jährlich einen Mitgliedsbeitrag.

Mein Antrag auf Mitgliedschaft in einer Fachgruppe wurde abgelehnt. Kann ich mich erneut bewerben?

Sie können einen Antrag auf assoziierte professorale Mitgliedschaft stellen oder sich nach Erfüllung der Kriterien erneut bewerben.

Ich bin nicht promoviert, aber möchte professorales Mitglied in einer Fachgruppe des GI NRW werden.

Leider können Sie im GI NRW ohne Promotion nicht Mitglied werden. Die Aufnahme in eine Fachgruppe als professorales oder assoziiertes professorales Mitglied ist nur mit Promotion möglich.

Wie werden Drittmittel verstanden?

Wir beziehen uns bei der Definition der Drittmittel auf die des Statistischen Bundesamtes mit der Änderung, dass zusätzliche Projektgelder aus Landesmitteln als Drittmittel anerkannt werden.
Bei Konsortialprojekten wird nur der eigene Anteil an den Drittmitteln angegeben. Der eigene Anteil ergibt sich dabei bei gleichwertiger Beteiligung mehrerer Personen durch die Division der Gesamtsumme durch die Anzahl der antragstellenden Personen.

Ich habe nicht die erforderliche Summe an Drittmitteln eingeworben.

Wenn Sie nicht genügend Drittmittel eingeworben haben, kann das Kriterium durch die „Übererfüllung“ von veröffentlichten und begutachteten Publikation ausgeglichen werden oder/und die erfolgreiche Betreuung und Begutachtung von Promotionen als Kriterium herangezogen werden. Die Entscheidung hierüber treffen die Fachgruppen und der Vorstand.

Ich habe nicht genug Veröffentlichungen.

In Abhängigkeit von der Fächerkultur können alternativ zu den begutachteten Publikationen andere wissenschaftliche Leistungen (z.B. eingeladene begutachtete Vorträge, Patente, Monographien, wissenschaftliche Herausgebertätigkeiten, Preise und Auszeichnungen) herangezogen werden. Zudem kann das Kriterium durch die „Übererfüllung“ des Kriteriums der eingeworbenen Drittmittel ausgeglichen werden. Die Entscheidung hierüber treffen die Fachgruppen und der Vorstand.

Ich erfülle die Kriterien nicht und möchte dennoch Mitglied in einer Fachgruppe werden bzw. mitarbeiten.

Wenn Sie Professorin oder Professor an einer Mitgliedhochschule sind, können Sie einmalig für einen Zeitraum von maximal fünf Jahren als assoziiertes professorales Mitglied aufgenommen werden. Wenn Sie als assoziiertes Mitglied im Rahmen des GI NRW Promotionen betreuen und begutachten, werden Sie dabei von Mitgliedern begleitet. 

Die Beteiligung am wissenschaftlichen Austausch ist auch für Professorinnen und Professoren aus Hochschulen möglich, die nicht Mitglied sind (Gaststatus). Die Entscheidung treffen die Fachgruppen.

Ich erhalte keine Unterstützung von der Hochschulleitung. Kann ich trotzdem Mitglied werden?

Ohne die Unterstützung der Hochschulleitung ist die Mitgliedschaft in einer Fachgruppe im GI NRW nicht möglich.

Mein Forschungsschwerpunkt ist in keiner Fachgruppe vertreten.

Wenn Ihr Forschungsgebiet nicht in einer Fachgruppe vertreten ist, gibt es die Möglichkeit, das Thema in eine bereits bestehende Fachgruppe zu integrieren oder eine neue Fachgruppe zu initiieren.  Bitte treten Sie in Kontakt mit der Geschäftsführerin. Hinweise zum Verfahren finden Sie in den Richtlinien zur Mitgliedschaft.

Ich bin Professor/Professorin an einer privaten Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften. Kann ich Mitglied werden oder in einer Fachgruppe mitwirken?

Als Professorin/Professor einer privaten FH/HAW können Sie leider kein Mitglied werden. Die Beteiligung am wissenschaftlichen Austausch ist auch für Professorinnen und Professoren aus Hochschulen möglich, die nicht Mitglied sind (Gaststatus). Die Entscheidung darüber treffen die Fachgruppen.

Ich bin Professorin/Professor an einer Fachhochschule/Hochschule für angewandte Wissenschaften außerhalb Nordrhein-Westfalens. Kann ich trotzdem Mitglied werden?

Als Professorin/Professor einer Fachhochschule außerhalb Nordrhein-Westfalens können Sie leider kein Mitglied werden. Die Beteiligung am wissenschaftlichen Austausch ist auch für Professorinnen und Professoren aus Hochschulen möglich, die nicht Mitglied sind (Gaststatus). Die Entscheidung darüber treffen die Fachgruppen.

Ich bin Professorin/Professor an einer Universität. Kann ich Mitglied im GI NRW werden?

Die Mitwirkung von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern aus Universitäten in den Fachgruppen ist ausdrücklich erwünscht. Die Entscheidung über ihre Aufnahme als Kooperationspartner und -partnerinnen treffen die Fachgruppen. Eine Mitgliedschaft ist jedoch nicht möglich. Bitte treten Sie bei Interesse in Kontakt mit der Sprecherin/dem Sprecher der entsprechenden Fachgruppe.

Ich bin Professorin/Professor an einer Universität außerhalb Nordrhein-Westfalens. Kann ich dennoch in einer Fachgruppe mitwirken?

Die Mitwirkung von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern aus Universitäten in den Fachgruppen ist ausdrücklich erwünscht. Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit zwischen FH/HAW und Universitäten liegt in Nordrhein-Westfalen. Die Entscheidung über ihre Aufnahme als Kooperationspartner und -partnerinnen treffen die Fachgruppen. Bitte treten Sie bei Interesse in Kontakt mit der Sprecherin/dem Sprecher der entsprechenden Fachgruppe.

Ich bin Professorin/Professor an einer ausländischen Universität. Kann ich in einer Fachgruppe mitarbeiten?

Die Mitwirkung von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern aus Universitäten in den Fachgruppen ist ausdrücklich erwünscht. Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit zwischen FH/HAW und Universitäten liegt in Nordrhein-Westfalen. Die Entscheidung über ihre Aufnahme als Kooperationspartner und -partnerinnen treffen die Fachgruppen. Bitte treten Sie bei Interesse in Kontakt mit der Sprecherin/dem Sprecher der entsprechenden Fachgruppe.