GI NRW

Graduierteninstitut

Promotionen - Kooperativ

Ziele und Aufgaben des PK NRW

Mit dem Promotionskolleg für angewandte Forschung in Nordrhein-Westfalen (Promotionskolleg NRW) wird eine Entwicklung weitergeführt, die mit der Gründung des Graduierteninstituts NRW 2016 begonnen hat. Als gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der 16 staatlichen, vier staatlich refinanzierten Hochschulen für angewandte Wissenschaften sowie der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW hatte dieses Institut den hochschulgesetzlichen Auftrag der Stärkung und des Ausbaus kooperativer Promotionen. Das neu im Hochschulgesetz von 2019 verankerte Promotionskolleg NRW führt diesen Auftrag fort und hat zum Ziel, die Voraussetzungen für Promotionen an Hochschulen für angewandte Wissenschaften im Zusammenwirken mit den Trägerhochschulen zu schaffen.

Das Promotionskolleg NRW ist eine durch die Trägerhochschulen auf der Basis einer öffentlich-rechtlichen Verwaltungsvereinbarung errichtete Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Bochum. Es orientiert sich in seinen Strukturen an Hochschulen und hat das Recht der Selbstverwaltung.

Hauptziele

  • Durchführung von Promotionen der Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Nordrhein-Westfalen
  • Förderung der wissenschaftlichen Qualifikation von und des fachlichen Diskurses zwischen Doktorand*innen
  • Zusammenführung interessierter und qualifizierter Professor*innen aus FH/HAW und Universitäten mit dem Ziel der gemeinsamen Betreuung von Doktorand*innen
  • Schaffung barrierefreier Zugänge zur Promotion von Fachhochschulabsolvent*innen
  • Stärkung von Forschung durch Vernetzung

Kernaufgaben

  • die Unterstützung kooperativer Promotionsstudien und die Zusammenführung von Interessierten an kooperativen Promotionen
  • das Hinwirken auf fachbezogene einheitliche Standards zur Qualitätssicherung bei (kooperativen) Promotionsverfahren an den FH/HAW
  • die hochschulübergreifende Vernetzung von Wissenschaftler*innen
  • die Unterstützung des fachlichen Diskurses
  • Aufbau von Promotionsprogrammen
  • die Vernetzung von Angeboten zum Ausbau wissenschaftlicher Schlüsselqualifikationen
  • die Dokumentation kooperativer und an HAW durchgeführter Promotionsverfahren in NRW