GI NRW

Graduierteninstitut

Promotionen - Kooperativ

Kooperationen mit Universitäten

Das PK NRW strebt eine enge Zusammenarbeit mit Universitäten an, die eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung der Wissenschaften und insbesondere der wissenschaftlichen Disziplinen spielen. Das PK NRW steht zu dem Ziel der Einheit der Fächer, wird aber auch eigene Akzente im Profilbereich der HAW setzen. Effektiv ist dies möglich, wenn es zu einer intensiven Einbindung von Universitätsprofessor*innen in die Strukturen und Prozesse des PK NRW kommt, ohne dass eine strukturelle Abhängigkeit von Universitäten oder ihren Fakultäten besteht.

Aus der Erfahrung mit dem GI NRW heraus wurden die Mitwirkungsmöglichkeiten für Universitätsprofessor*innen aus NRW erweitert. Sie können nun Mitglieder der Abteilungen des PK NRW werden und dort auch Funktionen übernehmen, etwa im Empfehlungsausschuss für neue Mitglieder. Es gelten die gleichen Mitgliedschaftskriterien wie für Professor*innen von HAW.

Die Rahmenpromotionsordnung sieht die Mitgliedschaft einer Universitätsprofessorin oder eines Universitätsprofessors in dem Promotionsausschuss der Abteilung als Soll-Vorschrift vor. Damit unterstreicht das PK NRW die Bedeutung, die es einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Universitäten beimisst. Universitäre Mitglieder können gleichberechtigtes Mitglied in den Betreuungsteams werden. Für die Begutachtung und als Prüfer*in können daneben auch solche Professor*innen von Universitäten bestellt werden, die weder Mitglied noch Kooperationspartner*in sind.

Kooperative Promotionen nach der Promotionsordnung einer Universität wird das PK NRW weiterhin ebenfalls unterstützen und fördern. Dabei werden die Promovierenden, soweit es möglich ist, in die Promotionsprogramme des PK NRW eingebunden, allerdings ohne die aus den Promotionsordnungen des PK NRW resultierenden Verpflichtung zum Erwerb von Leistungspunkten. Gleichermaßen strebt das PK NRW die Durchführung kooperativer Promotionsprogramme mit einer oder mehreren Universitäten an. Diese können nach dem Promotionsrecht der Universität oder mit gemeinsamer Gradverleihung ausgestaltet werden.

Als Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats wirken Universitätsprofessor*innen an der Steuerung, Entwicklung und Qualitätssicherung des PK NRW mit. Der wissenschaftliche Beirat ist auch maßgeblich an der regelmäßigen Evaluation des PK NRW beteiligt.