GI NRW

Graduierteninstitut

Promotionen - Kooperativ

Erfolgreich promovieren. Zeitmanagement und Projektplanung für die Promotion

+++ ONLINE-SEMINAR +++

14.10.2021, 09:00 – 16:00 Uhr

15.10.2021, 09:00 – 16:00 Uhr

Trainerin: Dr. Valerie Lukassen

Ort: Online

Für eine Anmeldung senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular bis zum 28.09.2021 an workshops(at)gi-nrw.de.

 

Das Dissertationsprojekt zügig und mit gutem Ergebnis durchführen – das wünschen sich viele Promovierende. Damit dies gelingen kann, sind eine realistische Projektplanung und effektives Zeitmanagement wichtig. Ein gutes Verhältnis zum/zur Promotionsbetreuer*in und der Aufbau von Netzwerken können ebenfalls entscheidend zum Erfolg beitragen.


Im Workshop werden folgende Themen behandelt:

1. Tag

  • Eigene Motivation und Erwartung an die Promotionsphase
  • Herausforderungen in den unterschiedlichen Phasen einer Promotion
  • Ziele stecken und erreichen durch effektives Zeitmanagement
  • Zeitfresser erkennen und Störungen reduzieren
  • Prioritären setzen und Stress vorbeugen

2. Tag

  • Grundregeln der Projektplanung und des Projektmanagements
  • Entwicklung eines individuellen, realistischen Projektplans für die Promotion
  • Sinnvolle Tages- und Wochenpläne, Checklisten
  • Kommunikation mit dem/der Promotionsbetreuer*in
  • Netzwerke aufbauen und sinnvoll nutzen

 

Methoden

Partner- und Gruppenarbeit, Einzelarbeit, Präsentationen, Individuelle Standortbestimmung, Input durch die Trainerin.

 

Valerie Lukassen ist seit über zehn Jahren als Expertin, Beraterin und Trainerin für Themen rund um die Promotion aktiv. Schwerpunkte sind Projektplanung, Zeitmanagement, Netzwerke, Kommunikation mit dem Betreuer/in, Hürden der Promotionszeit, kooperative Promotion, Promovieren mit Kind, Finanzierung einer Promotion, Karrierewege außerhalb der Wissenschaft.
Sie ist seit 2011 an der Universität zu Köln im Wissenschaftsmanagement tätig, aktuell als Abteilungsleiterin im Bereich Innovation, Wissenstransfer und Gründung. Wesentliche Expertise und Impulse erhielt sie im Rahmen ihrer Tätigkeit als Referentin für den wissenschaftlichen Nachwuchs im Albertus-Magnus-Graduiertenzentrum (2014-2018) sowie der a.r.t.e.s. Graduiertenschule der Philosophischen Fakultät (2011-2014). Stationen in der Unternehmensberatung und bei DAAD runden das Profil ab.
Sie studierte und promovierte in Literatur- und Musikwissenschaft sowie Pädagogik an der Universität zu Köln, der Washington University in St. Louis (USA) und dem Conservatoire Supérieure de Paris. Dabei erhielt sie Studien- und Forschungsförderung u.a. durch die Studienstiftung des deutschen Volkes, den DAAD, die Friedrich-Ebert-Stiftung und a.r.t.e.s. Graduiertenschule.
Valerie Lukassen ist Autorin und Mit-Herausgeberin der UniWiND-Publikation
„Perspektiven nach der Promotion. Berufswege außerhalb der Wissenschaft“ (2018) sowie diverser Beiträge in Fachzeitschriften der Germanistik. Sie ist aktives Mitglied des Netzwerk Wissenschaftsmanagement, FES-Ehemalige e.V. sowie der Auswahlkommission der Studienstiftung des deutschen Volkes.