GI NRW

Graduierteninstitut

Promotionen - Kooperativ

Promovierende Mitglieder

Promovierende auf der Mitglieder- und Fachgruppenversammlung am 08.12.2017; Foto: Heike Fischer

In der Abteilung "Soziales und Gesundheit" arbeiten 37 kooperativ promovierende Mitglieder mit. Neue promovierende Mitglieder sind herzlich willkommen!

  • Theresa Aßmann, Arbeitstitel: "Unterstützte Kommunikation als Thema einer Organisationskultur – Analyse in Wohneinrichtungen durch eine qualitative Studie", Abstract
  • Julia Banach, Arbeitstitel: "Fürsorgeverantwortung versus Selbstbestimmung von Menschen mit Demenz in krisenhaften Situationen am Beispiel der Corona-Pandemie"
  • Jennifer Becker, Arbeitstitel: "Community Health als Wissenschaftsdisziplin und Berufsfeld in Deutschland"
  • Carina Bhatti, Arbeitstitel:"(Nicht-)Nutzen digitaler Angebote in der sozialraumbezogenen Sozialen Arbeit"
  • Malin Butschkau, Arbeitstitel: "Die Bedeutung von Normen und anthropologische Prämissen für Theorie und Praxis der Inklusion"
  • Vincenzo Cusumano, Arbeitstitel: "Prävention und Employability – Evaluation einer wissenschaftlichen Weiterbildung zur Präventionsberatung in Unternehmen"
  • Christoph Frohn, Arbeitstitel: "Mikrosimulation zur gesundheitlichen Entwicklung von Migrantinnen und Migranten der ersten und zweiten Generation in Deutschland im Hinblick auf die Lebensphase des Alters", Abstract
  • Svenja Helten, Arbeitstitel: "Die Wirkung von Yoga auf die Lebensqualität und das Wohlbefinden von BewohnerInnen stationärer Altenpflegeeinrichtungen: Möglichkeiten und Grenzen"
  • Sarah Hoenemann, Arbeitstitel: "Soziale Integration und gesundheitsbezogene Lebensqualität  – eine qualitative Analyse des Zusammenhangs von Integration und Lebensqualität am Beispiel türkeistämmiger Frauen"
  • Katja Jepkens, Arbeitstitel: "Nutzen der Sozialpädagogik in der außerbetrieblichen Berufsausbildung. Eine empirische Untersuchung der Perspektive von Nutzerinnen und Nutzern in der BaE"
  • Verena Hendricks, Arbeitstitel: "Gesundheitsökonomische Evaluation eines Integrierten Versorgungsmodells der multimodalen Schmerztherapie für chronische Rückenschmerzpatienten für den Zeitraum von 2010 bis 2016 - Ergebnisse, Diskussion und Limitationen der RütmuS-Studie"
  • Michael Köhler, Arbeitstitel: "Prävention von alkohol- und risikobedingten Unfällen bei Jugendlichen. Eine empirische Untersuchung zur Evaluation des deutschen P.A.R.T.Y.-Programms und zur Konzeptualisierung eines theoretischen Wirkungsmodells"
  • Maren Koletzko: "Bildungsberatung und Unterstützungsbedürfnisse junger Menschen mit geringen formalen Qualifikationen"
  • Lisa Koopmann, Arbeitstitel: "Reproduktive Selbstbestimmung im Rahmen der Pränataldiagnostik"
  • Maurice Kusber, Arbeitstitel: "Zur Programmierung der Jugendarbeit und Widersprüchlichen Praxen der Subjektbildung in Jugendkulturellen Angeboten der Offenen Kinder-und Jugendarbeit"
  • Katrin Lake, Arbeitstitel: "Netzwerke und Teilhabe von Menschen mit erworbenen Hirnschäden"
  • Monika Laumann, Arbeitstitel: "Geleistete Unterstützung von erwachsenen Geschwistern von Menschen mit Behinderung"
  • Florian Leimann, Arbeitstitel: "Between Exit, Voice and Persistence? (Un-)gleiche Handlungsspielräume und Entscheidungsgründe Freier Träger im Wandel vom neo-korporatistischen zum kommodifizierten Sozialstaat am Beispiel katholisch verantworteter (Jugend-) Berufshilfe im Ruhrgebiet"
  • Kristina Luksch, Arbeitstitel: "Einfluss von Agumented Reality gestütztes Training auf das Selbstvertrauen von werdenden Hebammen in Notfallsituationen"
  • Nojin Malla Mierza, Arbeitstitel: "Dialogorientierte Beratungskonzepte in Theorie und Praxis – Möglichkeiten und Grenzen ihres Einsatzes im (Weiter-)Bildungskontext"
  • Andreas Marx, Arbeitstitel: "Erziehung zur Nation - Nationalpädagogische Ansätze in Preußen vom Generallandschulreglement bis zur Reichsgründung (1763-1871)"
  • Ruth Meise, Arbeitstitel: "Effektivität von Kognitiver Verhaltenstherapie und Manueller Therapie bei chronischer Migräne, RCT", Abstract
  • Saloua Mohammed Oulad M Hand, Arbeitstitel: ""Ich darf ja wohl noch sagen dürfen ...". Soziale Arbeit im Kontext anti-demokratischer und menschenfeindlicher Diskurse"
  • Lisa Nowak, Arbeitstitel: "Kulturelle Diversität Bottom Up – Situationsbetrachtungen von Strukturentwicklung in der multinationalen Teamarbeit"
  • Mirjam Peters, Arbeitstitel:"Entwicklung einer Skala zur Messung der Qualität der Hebammenbegleitung"
  • Nina Peterwerth, Arbeitstitel: "Einfluss personenbezogener und systemimmanenter Faktoren auf die Risikowahrnehmung und Entscheidungsfindung geburtshilflicher Fachpersonen"
  • Alina Rieckmann, Arbeitstitel: "Bewegungsverhalten und Bewegungsförderung bei Frauen über 60 Jahren mit kardialem Risiko oder klinisch stabiler Herzerkrankung"
  • Ines Röhm, Arbeitstitel: "Peerbeziehungen von Jugendlichen im Kontext inklusiver Ferienfreizeiten"
  • Barbara Schmalen, Arbeitstitel: "Vereinzelung als weiße Umgangsform mit antirassistischer Erinnerungspraktik am Beispiel des NSU-Mahnmals in der Keupstraße"
  • Jonas Seidel, Arbeitstitel: "Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf in kleinen und Kleinstunternehmen. Eine interdisziplinär ausgerichtete Mixed-Methods-Studie aus Unternehmensperspektive"
  • Daniel Simon, Arbeitstitel: "Mehr und Andere - Digitale Methoden zur verbesserten Einbindung unterrepräsentierter Bevölkerungsgruppen in Beteiligungsprozesse der gesundheitsfördernden Stadtentwicklung"
  • Julia Tiskens, Arbeitstitel: "Der Capability Apporach als Ansatz in der kommunalen Gesundheitsförderung langzeitarbeitsloser Menschen. Lebenslage, gesundheitsbezogenes Verhalten und Reintegration in den Arbeitsmarkt"
  • Sabrina Tulka, Arbeitstitel: "Empirische Analyse des Handlungsfeldes ´Psychiatrische Pflege` – Ein Beitrag zur berufswissenschaftlichen Qualifikationsforschung für die Pflegeausbildung"
  • Andrea Villmar, Arbeitstitel: "Empowerment von Hebammen in Deutschland im Kontext der Professionalisierung"
  • Marina Vukoman, Arbeitstitel: "Soziale Arbeit und Alter. Eine empirische Untersuchung zu Altersdiskursen im Feld der Sozialen Altenarbeit"
  • Patrick Werth: "Pädagogische Fragen im Alltag von Pflegeeltern, die ein Pflegekind mit einer Behinderung in ihrer Familie aufgenommen haben", Abstract
  • Sandra Katharina Wrzeziono, Arbeitstitel: "Varianten der Demokratisierung des Gesundheitswesens – Ergebnisse einer Befragung zur Gestaltung der Bürger*innenbeteiligung im Gesundheitswesen"